Kirchengemeinde

Informationen zu den Gottesdiensten (Stand Mitte Mai 2020)

Wie der Presse zu entnehmen war, dürfen wieder Gottesdienste unter bestimmten Auflagen gefeiert werden. Wir freuen uns und gehen diesen Schritt mit aller Sorgfalt. So soll niemand gefährdet werden und trotzdem die Möglichkeit haben in der Kirche Gottesdienst zu erleben. Wie obenangekündigt und dem Plan zu entnehmen ist, werden wir ab dem 24. Mai in unserem Kooperationsraum unter Berücksichtigung der hygienischen
Vorschriften mit Abstandsregeln und Mundschutz einen Gottesdienst
anbieten.
Er wird anders sein, als wir es „gewohnt“ sind.
Wir sammeln zunächst Erfahrungen in den drei großen Kirchen unseres Kooperationsraumes: Rhoden, Volkmarsen und Wrexen. Ein Gottesdienst wird abwechselnd in den Orten stattfinden.
Wir beginnen am 24. Mai in Rhoden, am 31. Mai wird in Volkmarsen
Gottesdienst gefeiert und am 07. Juni in Wrexen.

Nach dieser Regelung, die laut Kirchenvorstandsbeschluss erst einmal bis zum Ende der Sommerferien gelten soll, feiern wir in Diemelstadt zwei Mal im Monat einen kurzen Wortgottesdienst (jeweils am ersten und dritten Sonntag). An den „Zwischensonntagen“ findet in Volkmarsen ein Gottesdienst statt.

Das schon bekannte Angebot der geöffneten Kirchen zum Gebet wird wie auch das digitale Angebot weiterhin aufrechterhalten. Wir bieten zusätzlich eine Livetonübertragung per Telefon von den Gottesdiensten in Wrexen an. Dazu können Sie sich zur Gottesdienstzeit mit der Telefonnummer 05642/8090170 und der Pin: 8881 einwählen und den
Gottesdienst live mithören. Bei Fragen dazu, melden Sie sich im Pfarramt
Diemelstadt 2: 05642/8401

Auch Taufen, Trauungen und Traujubiläen sind unter den jeweiligen
Auflagen möglich.

Für den Gottesdienst sind uns folgende Auflagen aufgegeben:

  1. In den Kirchen muss auch die Abstandsregel von 2 Metern eingehalten werden. So gibt es eine bestimmte Anzahl von Sitzplätzen, die je nach Kirche variieren kann. Sie brauchen sich nicht anzumelden. Sollte sich eine Schlange vor der Kirche bilden (auch beim Verlassen der Kirche), achten Sie bitte unbedingt auf die Abstandsregeln.
    Bei den Sitzplätzen sind wir Ihnen behilflich, so dass immer der Sicherheitsabstand gewahrt bleibt.
  2. Menschen, die an Grippe, Erkältung oder anderen ansteckenden Lungenkrankheiten leiden, dürfen gesetzlich nicht am Gottesdienst teilnehmen.
  3. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes und das Desinfizieren der Hände am Eingang sind Pflicht. Mund-Nase-Schutz ist mitzubringen, Desinfektionsmittel steht bereit.
  4. Bitte achten Sie auf die üblichen Hygienemaßnahmen: Verzichten Sie auf Händeschütteln. Wenn Sie husten oder niesen müssen, bitte nur in die Ellenbeuge und nicht in den Raum oder in die Hand! Wir desinfizieren nach dem Gottesdienst die Oberflächen.
  5. Man geht davon aus, dass durch Gesang die Viren überproportional verteilt werden. Deshalb müssen wir auf Singen verzichten. Die Orgel wird natürlich spielen. Ebenso soll ein geschlossener Raum in regelmäßigen Abständen gelüftet werden, deshalb die maximale Dauer von ca. 30 Minuten.

Es wird sicherlich zunächst ungewohnt sein, mit diesen Auflagen
Gottesdienst zu feiern. Aber wir freuen uns, dass es grundsätzlich
möglich ist. Und natürlich wollen wir dazu beitragen, dass sich
Menschen, die zur Kirche kommen, nicht gefährden und wir miteinander
Gottesdienst erleben.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

>> Gottesdienstplan Juni/Juli 2020

 

 

Bericht über Kohlgrunder Kirche in der WLZ vom 14.4.2020

Am 14. April 2020 ist in der Waldeckischen Landeszeitung in der Reihe Die Kirche im Dorf lassen ein Bericht über die Kohlgrunder Kirche erschienen:

Quelle: Waldeckische Landeszeitung vom 14.4.2020, www.wlz-online.de

 

 

Informationen der Kirchengemeinde Diemelstadt

Auch in der Kirchengemeinde Diemelstadt mit den Gemeindebezirken Rhoden, Rotes Land, Wrexen und Wethen werden aufgrund der aktuellen Lage vorerst bis Ende April alle kirchlichen Veranstaltungen (Gottesdienste, Andachten, Gruppenangebote), bei denen mehrere Menschen zusammenkommen, ausgesetzt. Nach derzeitigem Stand öffnen wir zu den im Gemeindebrief veröffentlichten Gottesdienstzeiten an Sonn- und Feiertagen die jeweiligen Kirchen und die Pfarrerin wird erreichbar sein. Die Glocken läuten und es gibt das Angebot des Gebets, der Stille. Dieses Gebetsangebot kann auch von zu Hause aus wahrgenommen werden. Wenn die Glocken läuten, können wir uns im Gebet an allen Orten verbinden.

In den Kirchen wird auch jeweils ein Text zum Sonntag und für die kommende Woche und ein Gebet ausliegen. Diese Texte können mitgenommen und/oder weitergegeben werden.

Dieser Gruß hängt anschließend an der Rhoder Kirchentür und kann auch von dort einfach mitgenommen und/oder weitergegeben werden.

Auch wenn wir als christliche Gemeinschaft in diesen Tagen nicht wie gewohnt zusammenkommen können, sind wir doch als Gemeinschaft im Glauben gemeinsam unterwegs, können uns stärken und einander Halt bieten. Dazu laden uns die Glocken in besonderer Weise um 12.00 Uhr ein. Gemeindeübergreifend läuten um 12.00 Uhr die Glocken.

Vor Ort sind wir als Pfarrerinnen natürlich weiterhin erreichbar. Rufen Sie gerne an:

  • Pfarrerin Claudia Engler: 05694-237 oder
  • Pfarrerin Elke Carl: 05642-8401.

Auch wenn Sie Fragen haben bezüglich konkreter Regelungen, melden Sie sich gerne.

 

 

Kirchenvorstandswahl vom 22.09.2019

Zum Ortskirchenvorstand Rotes Land gehören:

Aus Hesperinghausen:
Tanja Bunse, Simone Mänz und Helga Thomas

Aus Helmighausen:
Günter Barth, Uwe Bodenhausen und Sigrid Süß

Aus Neudorf:
Christian Gröticke, Peter Kleinschmidt und Sabine Schädel

Aus Kohlgrund:
Renate Biller, Simone Erlemann und Doris Risse

Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns, dass wir so viele engagierte Ehrenamtliche haben, die sich für unsere Kirchengemeinde engagieren möchten. Wir danken allen, die gewählt haben und so unsere Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher unterstützen. Da das Ergebnis sehr eng beieinander lag, haben wir den
Wählerwillen wahrgenommen und vom Recht Gebrauch gemacht Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher zu berufen.

Liebe Gemeinde, wendet Euch an Eure Kirchenvorsteher/innen, wenn Ihr Vorschläge einbringen wollt oder Kritik zu üben habt.
Achtet ihre Entscheidungen und lasst sie nicht allein, damit sie in ihrer Aufgabe ermutigt werden und ihre Arbeit gern tun. So kann unsere Gemeinde auf dem Weg bleiben, der uns durch das Evangelium gewiesen ist.

So können wir zuversichtlich in die Zukunft gehen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Gemeinsam unterwegs – so haben wir uns als Diemelstädter Gemeinde beim Viehmarktsumzug in Rhoden im September präsentiert

Konstituierung des Ortskirchenvorstands

In der ersten Sitzung nach der Kirchenvorstandswahl kam es am 21. Oktober 2019 zu folgender Konstituierung:
 

1.) Kollektenbeauftragte:

Kollektenbeauftragte für Kohlgrund: Renate Biller

Kollektenbeauftragte für Neudorf: Luise Munzert

Kollektenbeauftragte für Helmighausen: Sigrid Süß

Kollektenbeauftragte für Hesperinghausen: Simone Mänz
 

2.) Vorsitzende des Ortskirchenvorstands:

Pfarrerin Claudia Engler (Stellvertreter: Günter Barth)
 

3.) Geschäftsführender Ausschuss des Ortskirchenvorstands:

Renate Biller und Christian Gröticke

(Stellvertreter/in: Sabine Schädel und Uwe Bodenhausen)
 

Stand: 21. Oktober 2019/Renate Biller